Zum Inhalt wechseln
FR EN DE

Nachrichten Nachrichten

Zurück

Warnstufe Rot "extremes Wetter": Folgen und Verhaltensweisen

Infolge der Aktivierung des Notfallplans (PIU) im Falle von extremen Wetterereignissen - Stufe Rot - starker Sturm, werden auf dem nationalen Territorium Windböen erwartet die 110 km/h und sogar bis zu 130 km/h erreichen können. Die Behörden informieren die Bevölkerung über mögliche Folgen und empfohlene Verhaltensweisen.

Mögliche Folgen

  • zahlreiche schwere Schäden an Häusern, in Parks und auf Anbauflächen;
  • stark betroffene Waldgebiete (schwere Schäden an den Bäumen / entwurzelte Bäume);
  • Schwierigkeiten im Straßenverkehr im gesamten Straßennetz, Gefahr für Fahrzeuge, von der Fahrbahn abzukommen;
  • stark beeinträchtigter Flug-und Eisenbahnverkehr.

Empfohlene Verhaltensweisen

  • bleiben Sie wenn möglich zu Hause;
  • falls Sie unbedingt irgendwohin fahren müssen, beschränken Sie sich auf das Notwendigste und versuchen Sie, Waldgebiete zu umfahren;
  • setzen Sie Ihre Angehörigen von Ihrer Abfahrt und Ihrem Zielort in Kenntnis;
  • verstauen oder befestigen Sie windanfällige Gegenstände oder Gegenstände, die beschädigt werden könnten, wie Gartenmöbel, Sonnenschirme usw.;
  • steigen Sie keinesfalls auf ein Dach;
  • melden Sie verletzte Personen unverzüglich dem Notruf 112;
  • melden Sie dem Notruf 112 nur sperrige Gegenstände (Bäume, Äste, Dachziegel), die sich auf den öffentlichen Verkehrswegen befinden.

Application mobile GouvAlert

Plan VIGILNAT - Verhaltensweisen

Nationaler Wachsamkeitsplan zum Schutz gegen terroristische Aktivitäten "Plan VIGILNAT"

Zurück nach oben