Zum Inhalt wechseln
FR EN DE

Nachrichten Nachrichten

Zurück

Unwetter - Lage um 5.00 Uhr (10.02.2020)

Infolge der Auslösung des Notfallplans im Falle von extremen Wetterereignissen hat sich der Koordinierungsstab unter dem Vorsitz der Ministerin für Inneres ein zweites Mal um 4.00 Uhr versammelt, um die Lage zu sondieren. 

Teilnehmer: Ministerium des Innern, CGDIS, Hochkommissariat für nationale Sicherheit, Wasserwirtschaftsamt, Straßenbauverwaltung, Armee, MeteoLux, Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend, Polizei, Stelle für Krisenkommunikation.

Die Teams des CGDIS wurden zu etwa hundert Einsätzen im Zusammenhang mit dem Unwetter gerufen. Niemand wurde verletzt und bei den Schäden handelte es sich lediglich um Sachschäden.

Die Straßenbauverwaltung musste 132 Mal in den Einsatz. Derzeit sind 13 Straßenabschnitte gesperrt.

  • CR154 Alzingen – Syren

  • CR189 Goeblange – Simmerschmelz

  • CR101 Kopstal – Schoenfels

  • N8 Saeul – Kräizerbruch

  • CR176/177 Lausauvage – Hussigny

  • CR176 Differdange – Roudenhaff

  • CR118 Consdorf – Mëllerdall

  • CR121 Blumendall – Reulandermillen

  • N28 Hierheck – Grousbous

  • N23 Martelange

  • CR306 Vichten – Grousbous

  • CR101 Lintgen, route de Fischbach

  • CR122 Gonderange - Rodenbourg

Was die Wetterlage angeht und nach einer ersten Sturmböenspitze kurz nach Mitternacht ist in den kommenden Stunden damit zu rechnen, dass die Windgeschwindigkeit erneut zunimmt. Die Bevölkerung wird aufgerufen, weiterhin wachsam zu sein.

Es wird voraussichtlich zu Störungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen. Die Autofahrer werden gebeten, ihr Fahrverhalten anzupassen und wachsam zu sein.

Die Behörden verfolgen die Entwicklungen weiterhin aufmerksam. Die Bevölkerung wird gebeten, die Entwicklung der Lage bei den offiziellen Quellen www.meteolux.lu, www.infocrise.lu, www.inondations.lu, @infocriseLU, @CGDISlux sowie in den nationalen Medien zu verfolgen.

(Mitteilung des Ministeriums des Innern, des Hochkommissariats für Sicherheit und der Stelle für Krisenkommunikation) 


Application mobile GouvAlert

Plan VIGILNAT - Verhaltensweisen

Nationaler Wachsamkeitsplan zum Schutz gegen terroristische Aktivitäten "Plan VIGILNAT"

Zurück nach oben